Zum Inhalt springen

Die Vielfalt der Seminare

Zahlreiche Seminarwochen ergänzen die Arbeiten in den Einsatzstellen. Hier tauschen sich die Freiwilligen aus, wachsen als Gruppe zusammen und werden zu Freunden. Inhaltlich setzen sich die Freiwilligen mit theoretischen Aspekten der Gartendenkmalpflege und Denkmalpflege auseinander und sind vor allem praktisch aktiv.

 

Eine echte Herausforderung - das Motorsägenseminar

Wichtig ist das obligatorische Motorsägenseminar, welches die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem zertifizierten Motorsägenschein abschließen. Denn die Motorsäge ist während des ganzen Jahres ein wichtiges Werkzeug für ihre Arbeit in den Gärten und Parks.

 

Heranführung in die Handwerkskünste

Die Freiwilligen werden in den Seminaren an Handwerkskünste wie Lehmbau, Schmieden, Zimmerer-, Tischler- und Steinmetzarbeiten herangeführt. Oftmals werden diese Tätigkeiten an zu restaurierenden Objekten unter fachlicher Anleitung angewandt.